Schlagwort: Menschenrechte

“Wahlrecht jetzt!” für alle!

05. September 2020  Bergisch Gladbach
Haleh Bagherzadeh


Die LiL – LINKE. internationale Liste 30 startet lokale Kampagne zum “kommunalen Wahlrecht für Alle” und unterstützt diese Forderungen der 40 Mitgliedsorganisationen der Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen.

Mehr als eine Million volljährige Einwohner von Nordrhein-Westfalen haben kein Kommunalwahlrecht. Sie sind Einwanderer, immer öfter aber auch hier geboren, dürfen aber nur an den Wahlen der Integrationsräte teilnehmen. Bergisch Gladbach wählt diese Integrationsrat am Sonntag, 13.9.2020 neu. In vielen Kommunen existieren aber nicht mal diese Räte für die Vertretung der Migrantinnen und Migranten.

Viele Menschen ohne gleichberechtigtes Wahlrecht leben schon seit vielen Jahren oder gar Jahrzehnten in Bergisch Gladbach. Viele engagieren sich ehrenamtlich in unserer Stadt, dürfen politisch aber nicht mitbestimmen. >>

Ganzen Beitrag lesen »

Umwidmung der Hagia Sophia ist Akt der Aggression Erdogans

24. Juli 2020  Menschenrechte

Sevim Dagdalen DIE LINKE. im Bundestag

„Die heutige Umwidmung der Hagia Sophia von einem Museum in eine Moschee ist eine klare Kampfansage an seine innenpolitischen Gegner und alle Andersdenkenden in der Türkei sowie eine Ankündigung, die Grenzen der Türkei nicht mehr akzeptieren zu wollen. Ein Kurswechsel in der Türkeipolitik in Berlin und Brüssel ist dringend notwendig“, erklärt Sevim Dagdelen, Vorsitzende der deutsch-türkischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag, anlässlich der heutigen Umwidmung der Hagia Sophia von einem Museum zur Moschee. Dagdelen weiter:

Ganzen Beitrag lesen »

Hungerstreik für die Freiheit

26. August 2020  Menschenrechte

Irans prominenteste Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotudeh verteidigte Frauen, die sich gegen den Verschleierungszwang auflehnten. Bereits 2018 wurde sie verhaftet, sitzt seitdem im Gefängnis. Jetzt ist sie in Hungerstreik getreten, kämpft um ihr Leben. ZDF-Reportage. Hier den Video dazu ansehen>>>

Koloniale Verstrickungen

18. Juli 2020  Menschenrechte, Migration

Tanja Tabbara spricht mit dem algerischen Filmemacher Oualid Khelifi über Rassismus und Identität im afrikanischen Kontext. Ein wichtiger Perspektivwechsel und interessante Einblicke in eine aktuelle Debatte.

Sein Film Across the Horn ist einer von 10 Filmen, die im Rahmen der afrikaweiten Arbeit der Rosa-Luxemburg-Stiftung entstanden. Mit 10 views on migration präsentieren wir die unterschiedlichen Sichtweisen junger Filmemacher*innen auf dem afrikanischen Kontinent auf Migration in und aus Afrika.